Startseite News Arbeitsbereiche Kooperationen Kontakt Stellenanzeigen

Multiplikatorenschulung der Stadtteilmütter

Bereits zum zweiten Mal lud das Projekt „BIWAQ – Zukunft aktiv!“ zur Qualifizierung der Neuköllner Stadtteilmütter ein. Der 07. März 2012 stand für die fünfzehn Frauen unter dem Thema „Berufsorientierung im Quartier“.

Die Stadtteilmütter haben ihre Wiege dort, wo auch das tandem-Projekt „BIWAQ-Zukunft aktiv!“ seit bald drei Jahren in die junge Nachbarschaft hineinwirkt: im Quartiersmanagementgebiet Schillerpromenade im Norden Neuköllns.
Auch wenn der Fokus der Stadtteilmütter auf der Arbeit mit Grundschulkindern und deren Eltern liegt, sind sie für das Berufsorientierungsprojekt in der Schillerpromenade 1 sehr wertvolle Multiplikatorinnen. „In unserer Arbeit machen wir immer wieder die Erfahrung, wo Beratungsbedarf in der Erziehung jüngerer Kinder besteht, sind auch die älteren Geschwister nicht weit“, so die BIWAQ-Projektleiterin Dorina Kunzweiler-Holzer.


Die fünfzehn Damen, die alle selbst Mütter sind und einen Migrationshintergrund als besondere Qualifikation mitbringen, bilden oft den ersten Zugang zu Familien nichttdeutscher Herkunft. Die Hemmschwellen bei Eltern, die nur eingeschränkt deutsch verstehen geschweige denn sprechen, sind nach wie vor sehr hoch. Auch kulturelle Barrieren machen den Zugang zu Eltern von Jugendlichen im Kiez mitunter schwer. Hier wirken die Stadtteilmütter als Mittlerinnen.
Doch damit nicht genug. Mit der Schulung der Frauen in Themen der beruflichen Orientierung, haben wir einen Schneeballeffekt in Gang gesetzt. Die Stadtteilmütter haben das breite Ausbildungssystem in Deutschland kennen gelernt und verstanden welche Möglichkeiten, die Berufswelt für ihre eigenen Kinder und die ihrer Familien bereit hält.


Die Teilnehmerinnen unserer Multiplikatorenschulung erarbeiteten mit dem Dozenten René Eggert eigene Argumentationsketten, um Eltern und Jugendliche vom Wert einer guten Schulbildung und einer Ausbildung zu überzeugen. Besonders erhellend war für die anwesenden Frauen eine Rechnung, die unter dem Titel „Sercans Traum“ aufgemacht wurde. Der Dozent erzählte von einem befreundeten Ladenbesitzer, dessen vierzehnjähriger Sohn Sercan, vorzeitig die Schule verlassen wollte um „das dicke Geld zu verdienen und nicht erst ewig Schule machen“ zu müssen. Der besorgte Vater hatte den Dozenten um Hilfe gebeten. Dieser fragte den Jugendlichen nach seinen Lebensträumen. Eine Familie, ein schnelles Auto, ein großes Haus, eine hübsche Frau und coole Kinder. Diese und andere Träume nannte der Junge. „Wie viel, meinst Du, kosten Dich diese Träume?“ fragte der Dozent den Jungen und nun auch die Stadtteilmütter in der Schulung. Wie mit dem Jungen, begann Herr Eggert nun auch mit den Frauen zu rechnen. Schnell stand die Summe von einer Million Euro im Raum.


Das Beispiel sollte dem Jungen ebenso wie den Schulungsteilnehmerinnen verdeutlichen, Träume sind wertvoll, aber auch mitunter teuer. Man muss sie sich verdienen. Sie sind mit Fleiß aber oft gut erreichbar. Je besser die schulischen Leistungen, die persönliche Motivation und die Bereitschaft etwas aktiv aus seinem Leben zu machen, desto eher werden Träume greifbar.
Die einhellige Meinung der Stadtteilmütter in der Feedbackrunde, die Schulung habe ihnen Wissen und Instrumente vermittelt, die sie bei ihren Familien sehr gut einsetzen können, bestärkt uns darin: Wir sind auf dem richtigen Weg!

Kontakt
tandem BTL Arbeit und Qualifizierung
Abteilungsleitung Sybille Köhn
Potsdamer Str. 182 · 10783 Berlin
Tel: (030) 44 33 60 - 25
Fax: (030) 44 33 60 - 80
arbeitsfoerderung @tandembtl.de
Aktuelles

Berufliche Orientierung und Aktivierung - berufsbezogen Sprache kompakt - 06.11.2017 - 08.01.2018

inklusive Vorbereitung auf B2

Facherzieher*in für Integration

berufsbegleitende Qualifizierung vom 25.09.2017 bis 01.06.2018

Coaching für Flüchtlinge - auch auf Arabisch

Einzelcoaching oder in der Gruppe (gem. § 45 SGB III)

Kontakt
tandem BTL Arbeit und Qualifizierung
Abteilungsleitung Sybille Köhn
Potsdamer Str. 182 · 10783 Berlin
Tel: (030) 44 33 60 - 25
Fax: (030) 44 33 60 - 80
arbeitsfoerderung @tandembtl.de
Aktuelles

Berufliche Orientierung und Aktivierung - berufsbezogen Sprache kompakt - 06.11.2017 - 08.01.2018

inklusive Vorbereitung auf B2

Facherzieher*in für Integration

berufsbegleitende Qualifizierung vom 25.09.2017 bis 01.06.2018

Coaching für Flüchtlinge - auch auf Arabisch

Einzelcoaching oder in der Gruppe (gem. § 45 SGB III)