Startseite News Arbeitsbereiche Kooperationen Kontakt Stellenanzeigen

Halloween in der Ambulanten Hilfe

Halloweenbuffet

Auch in diesem Jahr versammelten sich am 1.11.2016 in den tandem-Begegnungsräumen 15 Jugendliche mit ihren Betreuern, um eine Halloween-Disco zu feiern. Der Bereich Ambulante Hilfen lud alle Interessierten dazu ein.

3.11 2016 von Melanie Weiland

Die Vorbereitungen trafen drei Jugendliche des wöchentlich stattfindenden tandem-Jugendclubs gemeinsam mit Unterstützung ihrer Betreuer. Sie gestalteten die Räume finster und mit Gruseldekoration. Mit viel Geschick bereiteten Sie eine gruselige Bowle mit scheinbar echten Augäpfel zu, boten blutige Finger, gruselige Kuchen und verschiedene Salate an.

Jeder brachte sich nach seinen eigenen Möglichkeiten ein und konnte seine Ideen einfließen lassen. Der Vorbereitungstrupp nahm dabei viel Selbstbewußtsein mit aus der Veranstaltung. Auch die eigenen Fertigkeiten wurden geschult.

Neben dem Gruselbuffet gab es richtig tolle Musik und es konnte nach Herzenslust getanzt und gefeiert werden. Gerne tauschten sich die Besucher*innen untereinander aus. Es wurde viel gelacht und gequatscht. Viele trafen zu der Disco in tollen Kostümen ein und nutzten die Möglichkeit, sich eine gruselige Maske oder eine bestechend echt wirkende Narbe schminken zu lassen.

Nach 4 Stunden stand der Alltag dann wieder ins Haus. Tatkräftig beteiligten sich die tandem-Mitarbeiter*innen Marian Scheffner, Dirk Frankus, Sophie Klein und Magdalena Roschnowskie bei den Vorbereitungen und Aufräumarbeiten.

<< zurück zu den News

Kontakt
Aktuelles

Das tandem MAGAZIN 2/17

zum Download

Facherzieher*in für Integration

berufsbegleitende Qualifizierung vom 25.09.2017 bis 01.06.2018

Coaching für Flüchtlinge - auch auf Arabisch

Einzelcoaching oder in der Gruppe (gem. § 45 SGB III)

Kontakt
Aktuelles

Das tandem MAGAZIN 2/17

zum Download

Facherzieher*in für Integration

berufsbegleitende Qualifizierung vom 25.09.2017 bis 01.06.2018

Coaching für Flüchtlinge - auch auf Arabisch

Einzelcoaching oder in der Gruppe (gem. § 45 SGB III)